Sklerotherapie

Nie wieder Besenreiser: Makellos schöne Beine

Bei der Behandlung von kleinkalibrigen Äderchen der Beinhaut (retikuläre Varizen, Besenreiser) gilt die Sklerosierungsbehandlung als Methode der ersten Wahl. Nur bei ganz bestimmten Formen der Besenreiser kann die Laserbehandlung ähnlich gute Ergebnisse erzielen. 

Trotzdem muss man realistisch bleiben. Alles für immer weg - das geht nicht. Denn leider können wir die meist angeborene Bindegewebsschwäche nicht heilen, sodass sich immer wieder neue Äderchen bilden können. Sollten sich neue Besenreiser bilden, können diese aber erneut entfernt werden.

 

Makellos schön

 

Die Besenreiserverödung ist eine sichere, risikoarme Behandlungsmethode. Das Einstechen in die Blutgefässe und das Einspritzen kann kurz brennen und schmerzen. Die allermeisten Patienten stecken das sehr gut weg. Typischerweise entstehen nach der Behandlung erst kleine Blutergüsse und im Verlauf kleine bräunliche Hautflecken, die lange andauern, bis sie sich ganz aufgelöst haben. Bitte cremen Sie Ihre Beine am Tag der Behandlung nicht ein, das erleichtert uns die Verödungsbehandlung.

Nach der Behandlung werden Tupfer aufgeklebt und die Beine gewickelt, da das Behandlungsergebnis so besser ausfällt. Intensiver Sport, heiße Bäder, Sauna und ausgeprägte UV-Einstrahlung (Sonnenbank) sind in den ersten Tagen nach der Verödung zu meiden. 

Gerne kümmern wir uns auch um Ihre Beine!

 

Weitere Informationen finden Sie auch im Beauty-Lexikon.