Lasermedizin

In der Dermatologie lassen sich mit Laserstrahlen sanfte Schnitte und Verödungen durchführen.

In unserer Praxis stehen Erbium-, Dioden- und KTP-Laser täglich zur Behandlung zur Verfügung. Außerdem führen wir Behandlungen mit hochenegetischen Blitzlampe (IPL)- und Radiofrequenz-Geräten durch.

Laser

Diese modernen Methoden ermöglichen eine effektive Behandlung von Gefäßveränderungen und Pigmentflecken bei gleichzeitiger Schonung der umliegenden Haut. Durch selektive Zerstörung von Haarwurzeln können Epilationsbehandlungen durchgeführt werden. Oberflächliche Unebenheiten der Haut (Knötchen, Fältchen) werden zur kosmetischen Verbesserung des Hautbildes geglättet (Resurfacing). Durch Laserlicht und Radiofrequenz können auch selektiv tiefere Hautanteile erwärmt werden, was zu einem Kollagenaufbau und zur Straffung der Haut führt (Subsurfacing).

Folgende Anwendungsmöglichkeiten mittels Lasermedizin bieten wir Ihnen an:

  • Entfernung störender Muttermale
  • Glättung störender Unebenheiten der Haut (z.B. kleiner Knötchen durch vergößerte Talgdrüsen oder Alterswarzen)
  • Entfernung auffälliger Altersflecken im Gesicht und an den Händen
  • Entfernung von Blutschwämmchen (Angiomen)
  • Entfernung von Stilwarzen (Fibromen)
  • Lasertherapie von geplatzten Äderchen im Gesicht (Couperose, Teleangiektasien) 
  • Behandlung flächiger Gesichtsrötungen (z.B. bei Rosazea)
  • Behandlung entzündlicher Hautveränderungen bei Akne und Rosazea
  • Langzeithaarentfernung unerwünschten Haarwuchses im Gesicht, Achseln und Bikinizone
  • Entfernung gelblicher Fettablagerungen an den Augenlidern (Xanthelasmen)
  • Skin Rejuvenation zur Verbesserung der Hautstruktur bei ungleichmäßig pigmentierter und geröteter Gesichtshaut
  • RF-Refacing zur schonenden, thermoinduzierten Faltenbehandlung im Gesicht, Décolleté und Handrücken

Für weitere Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten, zum Behandlungsablauf und auch zu den Kosten steht Ihnen unser Praxisteam gerne zur Verfügung.

 

Interessantes zum Thema finden Sie auch im Gesundheits-Lexikon.