Geplatzte Äderchen (Couperose, Teleangiektasien, Rosazea)

Rote, erweiterte Äderchen sind für viele Menschen eine große psychische Belastung – vor allem, wenn sie im Gesicht oder Dekolleté auftreten.

Teles

Insbesondere bei der Rosazea kann dies zu einem kosmetisch belastenden Problem werden. Die Rosazea ist ein weit verbreitete Hauterkrankung im Erwachsenenalter, die u. a. durch eine entzündliche Gesichtsrötung gekennzeichnet ist.

Dabei sind nicht nur ältere, sondern auch immer häufiger jüngere Patienten von den störenden Gefäßveränderungen betroffen.

Durch die moderne Lasertherapie können erweiterte Äderchen (Teleangiektasien) sicher und wirkungsvoll behandelt werden.

Ihr Nutzen:

Durch Behandlung mit modernsten Verfahren lassen sich Ihre Äderchen (KTP-Laser) und Hautrötungen (IPL) minimieren. 

Manchmal sind geplatzte Äderchen auch Ausdruck einer zugrundeliegenden Hauterkrankung wie z. B. Rosazea. Hier bieten wir dann natürlich die fachdermatologisch notwendige Behandlung an.

 

Weitere Informationen finden Sie auch im Beauty-Lexikon.