Ohrläppchenkorrektur

Langgezogene, ausgeleierte oder ausgerissene Ohrlöcher?Ohrläppchenkorrektur

Die häufigste Ohrläppchenkorrektur ist die Operation bei einem Durchriss oder bei durchhängenden Ohrlöchern. Langes Tragen von schwerem Ohrschmuck oder zu weit unten gestochene Ohrlöcher sind die Ursache dafür.

Wenn das Ohrloch nur durchgehangen ist, kann man dieses ausschneiden und vernähen bevor es reißt. Ausgerissene Ohrlöcher werden keilförmig ausgeschnitten und vernäht. Bei der Operation am Ohrläppchen muss auf eine perfekte Naht geachtet werden, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Die Ohrläppchenkorrektur kann problemlos in örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

 

Unförmige oder zu kleine Ohrläppchen?

Die Ohrläppchenvergrößerung aus ästhetischem Grund wird mit Füllmaterialien (z.B. Hyaluronsäure) durchgeführt. Die Hyaluronsäure wird zur Formung und Vergrößerung einfach in das Ohrläppchen gespritzt. Das Ergebnis hält ca. ein Jahr lang an.

Angewachsene oder sehr klein geratene Ohrläppchen können somit den Ohrschmuck besser zur Geltung bringen.

 

Sprechen Sie uns doch bei Fragen zu Ihren Ohrläppchen beim nächsten Mal an! Gerne berät Sie Dr. Oppel genauer.